— Haflinger und Lipizzaner —


Emma Reinhart

"Mein Pferd Orlanda haben wir von Oberösterreich und es war ein totaler Glücksgriff. Sie hat ein ruhiges Wesen, ist lernfähig und lieb. Im Sommer kommen alle Pferde auf die Axamer Lizum, wo wir sie immer wieder besuchen. Unser Training besteht aus Dressurreiten, Springen und Vielseitigkeit. Ich liebe es mit ihr und meinem Papa auszureiten. "


- Lipizzaner -


Daten

Die Lipizzaner zählen zu den ältesten Kulturpferderassen in Europa und sind äußerst ausdrucksvolle Pferde.  Der Ursprung ist auf die Stadt Lipica (Slowenien) zurückzuführen.  

Ein großer Teil der Lipizzaner sind Schimmel (etwa 95%). Er wirkt elegant, mittelgroß und kompakt. Kurz gesagt athletisch. Härte und Ausdauer, mit teilweise feurigem aber leicht zügelbarem Temperament, zeichnen diese Pferderasse aus. Kopf, Hals (hoch aufgesetzt) und Schultern passen sehr gut aufeinander. Die Hufe sind bei guter und gesunder Haltung überaus hart und wohlgeformt. Der Kopf ist ausdrucksvoll mit großen schwarzen Augen, breiter Stirn und einer geraden bis leicht konvexen Nasenlinie. Der Hals weist eine gebogene Oberlinie auf, der Rücken ist breit und muskulös. Lipizzaner erlangen im ausgewachsenen Alter ein Stockmaß von 148 bis 162 cm. 

Eignung und Haltung

Seit Jahrhunderten wird der Lipizzaner für die klassische Hohe Schule der Reitkunst gezüchtet. Dressur und Fahren sind die Einsatzschwerpunkte dieser Pferderasse. Er ist spätreif und langlebig. Typisch ist der energische Schritt. Ausgezeichnet wird der Lipizzaner durch seine Gelehrigkeit, Ausdauer, Härte, Willigkeit und Gutmütigkeit. 



- Haflinger -


Daten

Ursprung des Haflingers ist Südtirol. Dort wurde es als Zug- und Tragepferd eingesetzt und entwickelte sich nun zu einem modernen Freizeitpony. Mittlerweile hat sich die Pferderasse weltweit verbreitet. 

Offiziell zählt der Haflinger zu den Ponyrassen bzw. Kleinpferderassen. Dadurch beträgt das durchschnittliche Stockmaß eines Haflingers 138 bis 150 cm. Man beschreibt es mit korrekten, kräftigen Formen und einem harmonischen Körperbau. Sehr ausdrucksvoll erscheint es durch seinen gut angesetzten, trockenen Kopf mit seinen großen Nüstern, beweglichen Ohren und lebhaften Augen. Ihr Erscheinungsbild wirkt robust, aber dennoch elegant. Die rassetypische Fellfärbung des hellen, glatten Langhaars ist ein fuchsbraun mit unterschiedlichen Farbabstufungen.

Eignung und Haltung

Haflinger haben ein ruhiges und nervenstarkes Wesen und sind vielseitig einsetzbar. Genau aufgrund dieser Eigenschaften wird der Haflinger gerne bei Reitanfängern eingesetzt. Weitere Einsatzgebiete sind Distanzritte, Kutsch- und Schlittenfahrten. Durch ihre Lernfähigkeit haben einige auch ein deutliches Talent für Zirzensik, bis hin zu professionellen Showauftritten. Weiters dienen sie auch heute noch als Arbeitspferd. 

— Fotogalerie unserer Haflinger und Lipizzaner —

Orlanda, Balko, Tulpe, Capri