— Gämsfarbige Gebirgsziege —


Johannes Reinhart

"Mit zwei Ziegen hat mein Papa in der Landwirtschaft angefangen. Zu dieser Zeit war der Grund dafür die Gewinnung von Ziegenmilch. Mittlerweile haben wir 40 gamsfärbige Gebirgsziegen und betreiben einen reinen Zuchtbetrieb." 


- Gämsfarbige Gebirgsziege -


Daten

Die gämsfarbige Gebirgsziege stammt ursprünglich aus den Kantonen Bern und Graubünden. Heute ist sie überall in der Schweiz und den Alpenregionen der angrenzenden Länder weit verbreitet. 

Sie hat ein glattes und anliegendes Fell, ist reh- bis kastanienbraun und hat den typischen schwarzen Aalstrich am Rücken, Bauch, Kopf und Schwanzunterseite. Weitere Merkmale der behornten, sowie auch unbehornten Ziegen, sind das Schulterkreuz und die schwarzen Stiefel. 

Die Widdrristhöhe liegt bei Weiblichen zwischen 70 bis 80 cm und bei Männlichen zwischen 75 bis 85 cm.  167 % erreicht die Fruchtbarkeit der Ziegen. 

Eignung und Haltung

Die gämsfarbige Ziege eignet sich sowohl für die intensive Haltung im Stall mit Auslauf als auch für die Weidehaltung. 

— Fotogalerie von unseren Ziegen —